Information zur Gebührenbremse

Veröffentlichungsdatum28.06.2024Lesedauer1 MinuteKategorienGemeinde
Foto für Gebührenbremse

Liebe Achenkircherinnen, liebe Achenkircher!

Zur Abfederung der Inflation und Teuerung hat der Bund Ende des Jahres 2023 mit der sogenannten „Gebührenbremse“ einen einmaligen Zweckzuschuss an alle österreichischen Bundesländer in Höhe von insgesamt 150 Millionen Euro beschlossen. Laut Richtlinie des Landes Tirol sind die der Gemeinde zur Verfügung gestellten Mittel auf jene Abgabenpflichtigen, die eine Müllgrundgebühr zu entrichten haben, nach der Anzahl der gemeldeten Hauptwohnsitze zum 01.04.2024 aufzuteilen. Für die Gemeinde Achenkirch ergibt dies einen Betrag von € 16,47 je Hauptwohnsitz.

Dieser Betrag wurde im Zuge der aktuellen Vorschreibung in Abzug gebracht. Sollte ein Guthaben bestehen, so kann diese bei einer Quartalsvorschreibung abgezogen werden bzw. wird dies mit den kommenden Vorschreibungen seitens der Gemeinde gegenverrechnet. Bei Personen mit Abbuchungsaufträgen erfolgt die Rückzahlung eines Guthabens automatisch.